Kryolipolyse – Fettreduktion durch Kälte in Hamburg Wandsbek

zur Reduzierung von hartnäckigen Fettpölsterchen!

Kryolipolyse ist ein schonendes, nicht  invasives Kälteverfahren   zur gezielten Reduzierung von Fettpölsterchen ohne Operation, ohne Narbenbildung und ohne Ausfallzeiten.

Die Kryolipolyse wird besonders gerne bei Problemzonen eingesetzt, wo die Fettreduktion durch normales Abnehmen (Sport oder Diäten) problematisch ist.

Da es sich um ein besonders schonendes, nicht invasives Verfahren handelt, können Sie im Regelfall unmittelbar nach der Behandlung ganz normal  Ihren täglichen Aktivitäten nachgehen.

Bei der Kryolipolyse Behandlung saugt ein spezieller Vakuum-Applikator das Fettgewebe ein und kühlt die Fettzellen  in den  Bereich auf   0° bis  -10° herunter. Die Fettzelle reagiert auf diese Abkühlung und der natürliche Abbauprozess tritt ein. Die hervorgerufene Reaktion stellt dabei einen ganz natürlichen Prozess dar. Die ersten Ergebnisse sind in der Regel 1 – 2 Monate nach der Kryolipolyse Behandlung sichtbar. Das Fettgewebe kann dabei bis zu 25 % pro Behandlung reduziert werden. Da wir Hochleistungsgeräte verwenden, liegt die Anwendungszeit bei 30-50 Minuten.

  • ISO 13485
  • Vakuum Kryolipolyse mit 4 gleichzeitig aktiven Behandlungsköpfen  und höherem Behandlungskomfort
  • Kryolipolyse – Vakuum – LED
  • Spezialköpfe mit höherer Verträglichkeit und mit einem wesentlich angenehmeren Behandlungsgefühl für
    den Patienten durch vollständigen Selikonüberzug des gesamten Behandlungsraumes (Ansaugraum)
  • Hautkontakt nur mit Spezial Softsilikon
  • Frostschutzmembrane, stufenlos regelbare Vakuumleistung
  • Dual Kühlplatten für besser kontrollierbare Wirkungen (4 Kühlplatten je Kopf)
  • Konstante Temperatur exakt einstellbar bis -10°

Vereinbaren Sie direkt Online einen Termin oder rufen Sie mich gerne an: 040 – 5326 0625

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10:00 – 18:00 Uhr

Bei Terminverschiebungen oder -absagen informieren Sie mich bitte so frühzeitig wie möglich (spätestens 48 Std. vorher), damit ich den Termin noch anderweitig vergeben kann.

Selbstverständlich können Sie  bei mir auch Geschenk-Gutscheine erwerben.

Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder einfach nur so – ein Geschenk-Gutschein für eine Gesichtsbehandlung oder eine Massage ist immer etwas Wertvolles.

Hinweis:
Geschenkgutscheine sind ab Ausstellungsdatum nur begrenzte  Zeit gültig und können nicht bar ausgezahlt werden. Zum Einlösen der Gutscheine muss der Gutschein mitgebracht und vorgelegt werden. Bei verlorenen oder gestohlenen Gutscheinen wird auch bei Vorlage der Quittung kein Ersatz geleistet

(z.B. Unterbauch oder Oberbauch)

Statt 320€   JETZT   99€

 

(z.B. beide Hüften oder beide Oberschenkel)

Statt 420€   JETZT  139€

 

Vor jeder Kryolipolyse Behandlung in Hamburg wird der Umfang der zu behandelten Zonen gemessen. Danach wird die Zone mit einem speziellen Hautschutz – Pad abgedeckt. Der Applikator wird  auf die Zone aufgesetzt und das darunterliegende Fettgewebe durch ein Vakuum angesaugt. Dann beginnt  die Abkühlung des Gewebes. Dieses Verfahren ist nicht schmerzhaft! Es kann lediglich vorkommen, dass in den ersten 5 Minuten ein unangenehmes Zuggefühl entsteht, welches dann wieder vergeht.

Bereits nach der ersten Kryolipolyse Behandlung in Hamburg kann eine Reduzierung des Fettgewebes von bis zu 25 % erzielt werden. In der Regel erreicht man die guten Ergebnisse nach 2 bis 4 Behandlungen. Die Pause zwischen den einzelnen Behandlungen  der gleichen Zone sollte zwischen 4 und 6 Wochen betragen, da der natürliche Abbauprozess der abgestorbenen Fettzellen diese Zeit benötigt.

Die Kryolipolyse Behandlung in Hamburg dauert  30-50 Minuten.

In der Woche, in der die Kryolipolyse durchgeführt werden soll, dürfen keine blutverdünnenden Medikamente eingenommen werden. Wir empfehlen unseren Kunden zu der Kryolipolyse Behandlung am besten bequeme Kleidung anzuziehen.

Kontraindikatoren  Kryolipolyse:

Schwangerschaft und Stillzeit

• aktive Kälte- oder Druckurtikaria (Nesselsucht)

• Starkes Übergewicht, zu hoher Blutdruck

• Nieren oder Lebererkrankungen/ -schäden

• einer schweren Herzerkrankung oder Herzschrittmacher

• Zustand nach Herzinfarkt oder nach einer größeren Operation.

• Cortison-Langzeittherapie (ab 1 Jahr) oder erhöhte Zufuhr von Cortison (über 10 mg/Tag)

• Hauterkrankungen der behandelnden Problemzone (z.Bsp. Dermatitis,Ekzemerkrankungen,Entzündungen,Infektionen,Wunden … )

• Krebs, Autoimmunerkrankungen, Silikose, Fiebererscheinungen, Chronische Rheumaerkrankung

• Menschen unter dem Alter von 18 Jahren

• Gefäßerkrankungen / Gefäßanomalien (z. Bsp. Cutis Marmorata, Kryoglobulinämie, Morbus Raynaud, Kälteunverträglichkeit)

• Kollagenosen / Bindegewebserkrankungen (z. Bsp. Lupus Erythematodes, Sklerodermie, Dermatomyositis)

•  Eingeschränkte Gefühlsempfindung der Haut

Am Ende der Behandlungszeit wird der Applikator abgenommen und das Gel entfernt. Die behandelte Körperstelle kann etwas deformiert sein. Die entstandene leichte Rötungen, teilweise Blutergüsse, leichte Druckempfindlichkeit, leichte Schwellung oder ein leichtes Taubheitsgefühl verblassen  in den nachfolgenden Stunden oder nach ein paar Tagen. Nach der Behandlung  sollte man  am besten viel Wasser  trinken, wenige Kohlenhydrate zu sich nehmen und sich viel bewegen. Bewegung unterstützt den Abbau von abgestorbenen Fettzellen durch den Lymphabfluss.